START Anleitung English Ausgleichung : Vermittelnde Ausgleichung

Das allgemeine vermittelnde Ausgleichungsproblem wird nach der Methode der kleinsten Quadrate gelöst, optional mit Bedingungsgleichungen für Parameter und Funktionen ausgeglichener Größen.

Zeilen für Eingabefelder: 5 99

Notiz

Wahrscheinlichkeit für Entscheidungsfehler erster Art

START Anleitung English Funktionales und stochastisches Ausgleichungsmodell

Löse l+v=Ax nach der Methode der kleinsten Quadrate: vTPv→min.

n-Vektor l n Namen der Beobacht. u Namen der Parameter

START Anleitung English Bedingungsgleichungen für Parameter

Optional können hier m (gekürzte) Bedingungsgleichungen BT x=b angegeben werden, die die wahren Parameter x erfüllen und auch die ausgeglichenen Parameter x erfüllen sollen.

m-Vektor b

START Anleitung English Funktionen ausgeglichener Größen

Optional können hier k (gekürzte) Funktionen ausgeglichener Parameter f = F x oder ausgeglichener Beobachtungen f = F l angegeben werden, deren Werte und Standardabweichungen berechnet werden sollen.

k Namen der Funktionen

Prüfe die Matrixkondition zu invertierender Matrizen Glühbirne

noch 1 Beispiel

Schon gewusst? Mehrere oder alle Beobachtungen, Gewichte, Standardabweichungen und Namen können in einer Zeile notiert werden, nur die Reihenfolge und Anzahl muss zu den entsprechenden Matrizen passen.

START Anleitung English In der Bibliothek

Link Autor(en)Titel Jahr Typ Seiten
MByte
PDF: offener ZugriffHalsig S, Ernst A, Schuh WDAusgleichung von Höhennetzen aus mehreren Epochen unter Berücksichtigung von Bodenbewegungen20139
0.1
PDF: offener ZugriffBezirksregierung KölnAusgleichung im Liegenschaftskataster200998
0.1
PDF: offener ZugriffBoysen ABeurteilung von Softwarepaketen zur Ausgleichungsrechnung2009120
0.1
PDF: offener ZugriffNeitzel F, Petrovic STotal Least Squares (TLS) im Kontext der Ausgleichung nach kleinsten Quadraten am Beispiel der ausgleichenden Geraden200811
0.1